Der Geschäftsbereich Data Gathering bildet das eigenständige Fundament der CLEVIS Research und ist darüber hinaus ein wesentlicher Bestandteil der verschiedenen Recherche- und Beratungsprojekte.

Unter Data Gathering verstehen wir bei CLR die Erhebung, die Aufbereitung, die Qualitätssicherung und auch die Übermittlung von „Roh-Daten“ an unsere Kunden für spezifische Informationsbedarfe in passendem Format. Die Stufe der Datenerhebung wird bei CLR in einer Vielzahl an Projekten durchgeführt und bildet entweder ein eigenständiges, in sich geschlossenes Projekt, oder dient der Weiterverarbeitung und Nutzung der Informationen in den weiteren Geschäftsbereichen.

Je nach Themengebiet, können die Informationen in den verschiedensten Formaten und Ausgestaltungen (Datensätze, Interview-Transkripte, Sekundärdatenarchiv, deskriptives Unternehmensprofil, etc.) geliefert werden.

Der Prozess der Datenerhebung ist bei CLR stets individuell und doch hoch-standardisiert und folgt erprobten Abläufen. Daten werden regelmäßig via Sekundärrecherche und Datenbankabfragen durchgeführt, und mittels Kooperation mit führenden Datenbankanbietern und Nischenmarktspezialisten erzielt CLR eine sehr hohe Qualität der sekundären Informationen. Darüber hinaus ist CLR Spezialist für Primärrecherche und hat bisher erfolgreich Primärdaten in über 50 Ländern und mehr als 100 verschiedenen Industrien und Subindustrien erhoben. Für die Datenerhebung greift CLR auf erfahrene Rechercheexperten zurück, führt Expertengespräche in Muttersprache und folgt internen Standards und Best-Practices um eine gleichbleibend hohe Qualität der Rechercheergebnisse zu garantieren.

Mögliche Data Gathering Projekte und Ausgestaltungen sind bspw.:

Kundenbefragungen / Kundenzufriedenheitsbefragungen (auch anonym)
Expertengespräche
Unternehmenslistings (für Vertriebs-, Wettbewerbs-, oder M&A Zwecke)
Marktgrößenbestimmungen
Unternehmensprofile (einfach, qualitativ validiert)